Sie kommen zu uns…..
  • wenn ihr Arzt eine Stimm, Sprech, Sprach- oder Schluckstörung diagnostiziert hat
  • wenn Sie sich in der Einschätzung der sprachlichen Fähigkeiten unsicher sind und ein Beratungsgespräch wünschen
  • wenn Sie dann einen Termin mit uns vereinbart haben
Wir kommen zu Ihnen…..
  • falls Ihr Arzt einen Hausbesuch verordnet hat, da Sie nicht selbständig in die Praxis kommen können, weil Sie etwa bettlägerig oder gehbehindert sind
Wer verordnet Sprachtherapie?
  • Erste Ansprechpartner sind Ihr Kinderarzt, Ihr HNO-Arzt, oder Ihr Hausarzt
  • Alle anderen Ärzte können ebenfalls Sprachtherapie verordnen und eventuell notwendige Untersuchungen an Fachärzte delegieren
  • Zahnärzte und Kieferorthopäden können ebenfalls Sprachtherapie verordnen
  • Heilpraktiker können Sprachtherapie für privat versicherte Patienten verordnen
Wer bezahlt Sprachtherapie?

Sprachtherapie ist ein gesetzlich verankertes Heilmittel, die Therapiekosten werden von den gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen der Heilmittelrichtlinie übernommen.
Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 18 Jahren sind von der
gesetzlichen Zuzahlungspflicht befreit, Erwachsene müssen bis zu ihrer individuellen Belastungsgrenze Zuzahlungen leisten.
Privat Versicherte erhalten mit einer ärztlichen Verordnung die Kosten im Rahmen ihrer Vertragsgestaltung erstattet.
Da sich unser Honorar an den Beihilfesätzen ausreichtet, können Sie von einer vollen Erstattung durch ihre Privatversicherung und durch die Beihilfe ausgehen.